freies Training Auffahrt 2015

Wer hat Lust an der Auffahrt zu trailen? Ich organisiere ein freies Training für jedermann. D.h. ich gebe KEIN Training, ich trainiere ebenfalls mit. Die Idee ist, dass wir uns gegenseitig helfen. Es wird dann z.B. so sein, dass jemand sich versteckt und der Trailer von Euch statt nur von mir begleitet wird.

So bekommt Ihr eine Trainingsmöglichkeit, könnt Euch austauschen und wenn das Wetter mitspielt, könnten wir z.B. noch Picknicken oder grillieren? Sollte Petrus nicht nett sein, können wir das Training ja etwas kürzen.

Also:

Donnerstag 14.05. von 09.00 – ca. 17.00 Uhr

Ort: definieren wir noch

Teilnehmer: max. 10

Kosten: gratis

Wer Interesse hat, bitte Mail oder SMS an mich. Bitte keine Anmeldungen, ich schau dann mal ob ich Lust habe – aber ich denke das ist selbstverständlich 🙂 . Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.

Liebe Grüsse

Bea

Mantrailing Anfängerkurs vom 14. und 15.03.2015

Der momentan letzte, der drei Anfängerkurse ist bereits Geschichte. Dieses Mal gab es kein Bangen, ob uns das Wetter gnadig gestimmt war. Bei kühlem, sonnigem Wetter durften wir die zwei Tage zusammen trainieren. Vom 6 Kg Hund bis zum 48 Kg Hund war alles vertreten. Ich finde es einfach nur toll, diese Hunde-, Rassen-, und Charakteren-Vielfalt erleben zu dürfen! Wie immer Stand Theorie und viel praktisches Training auf dem Programm. Die Teams waren mit viel Eifer und Spass bei der Sache, so dass wir uns am Sonntag Abend müde und zufrieden verabschiedet haben. Vielen Dank an alle und auf eine hoffentliches Wiedersehen!

Mantrailing Anfängerkurs vom 28.02. und 01.03.2015

Vergangenes Wochenend hat der zweite Anfängerkurs dieses Jahres statt gefunden. 6 motivierte Teams waren bereit, die ersten Schritte im Mantrailing zu erlernen. Einmal mehr waren die Wetterprognosen ein Thema, aber auch dieses Mal wurden wir eigentlich nur von „unten“ dreckig und praktisch kaum nass von „oben“…. Danke Petrus! Er hat seinen Teil zur guten Stimmung an den zwei Kurstagen beigetragen.                                           Am ersten Kurstag haben wir im Wald trainiert. Tag 2 durften die Teams dann in der Industrie und in einem ruhigen Wohnquartier trainieren und so den Unterschied zum Training im Wald erleben.

Vielen Dank für das tolle Weekend mit Euch – es hat Spass gemacht!

Mantrail Anfängerkurs vom 29. und 30. Januar 2015

Die Wetterprognosen verhiessen nichts Gutes… Aber einmal mehr hat sich gezeigt, dass Petrus ein Herz für Mantrailer hat! Den Kurs gestartet haben wir mit einem Theorie Block, dann ging es in den Wald. Dort durften die Teilnehmer als Erstes in 2-er Teams das Leinenhandling „trocken“ üben, bevor wir dann so richtig mit dem Training mit den Hunden starteten. Sowohl Hunde wie auch Hundeführer hatten den Plausch am trailen! Von oben blieben wir trocken, von unten waren wir und die Hunde trotzallem nass und dreckig… 🙂

Am zweiten Trainingstag haben wir den Untergrund gewechselt und trainierten in ruhigen Wohnquartieren. Auf kurzen Anfängertrails haben wir das Training weiter aufgebaut. Zwischendurch durften wir sogar bei Sonne den Tag geniessen.

Vielen Herzlichen Dank an die 2- und 4-Beiner Teams! Ihr habt super mitgemacht und den Kurs zu einem tollten Erlebnis werden lassen!

RTL Sendung zum Thema Mantrailing

Link

Bei RTL hat man letztes Jahr das Thema Mantrailing aufgegriffen. Wer Mantrailing kennt wird genau wie ich schmunzeln, wenn man die Täuschungsversuche der Reporterin sieht 🙂

http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/mantrailing-hund-verfolgt-rtl-reporterin-durch-berlin-3aeac-51ca-12-1895381.html

Anmerkung:

Falls der Direktlink nicht funktioniert, Link in ein neues Fenster kopieren, dann sollte es klappen.

 

 

Mantrailing Weekend im Hotzenwald vom 25. – 26.10.2014

Am Samstag Morgen fuhren wir ziemlich zeitig los, um noch möglichst viel Zeit für das Training zu haben. Unser erster Trainingstag stand unter dem Motto „Highfinds“. So übten wir fleissig die Anzeige von Personen, die sich in der Höhe befinden. Für manche Hunde war das anfangs noch sehr ungewohnt, zum Schluss hatten dann aber alle verstanden, um was es geht.

Der zweite Tag begrüsste uns bereits morgens mit herrlichem Sonnenschein und entpuppte sich bis zum Ende als Traumtag! Die Teams durften heute teils zum ersten Mal einen kurzen sogenannten Double Blind Trail laufen. D.h. das niemand wusste, wo die Person sich versteckt hatte und somit weder Hundeführer noch Begleitpersonen den Trailverlauf kannten. Ich war echt Stolz wie die Aufgabe von den Teams gelöst wurde! Danach gab es noch eine Übung, bei der die Teams unterwegs eine Pause einlegen mussten, um danach die Spur wieder aufzunehmen und weiter zu arbeiten. Müde und zufrieden schlossen wir danach den zweiten Trainingstag ab.

Vielen Dank an alle Teilnehmer – es war eine Freude mit Euch zu arbeiten!